Wildbret

Aromatisch, würzig, unverwechselbar – der Geschmack
des Wildbrets ist auf die natürlichen Lebensbedingungen
zurück zu führen.


Unsere Wildtiere nehmen überwiegend frische Kräuter,
Gräser, Triebe, Knospen und Früchte des Waldes zu sich.


Verglichen mit dem Fleisch anderer Nutztiere zeichnet
sich Wildbret durch einen deutlich geringeren Wasserund
Fettanteil, als hervorragender Eiweißlieferant mit einem hohen Anteil an Mineralstoffen sowie Vitaminreichtum aus.


Modern und bewusst ernähren – mit hochwertigem
Fleisch von der Stein’schen Land-, Forst- und Jagdverwaltung.

___________________________________________________________________________________

Gesunde Ernährung

Einfache Zubereitung

Vielfalt im Wald, Vielfalt auf dem Tisch:
Jedes Wildfleisch hat seine eigenen Vorzüge.

 

Hirsch
In den Wäldern um Engelskirchen ist der Damhirsch sehr verbreitet. Kälber und junge Tiere bis zu 3 Jahren weisen ein weiches und feinfaseriges Fleisch auf, mit steigendem Alter liefert das Wild festere Stücke mit mehr Aroma.

Gewicht: 150-200 kg (ausgewachsenes Rotwild)


Leicht gemacht: Gulasch, Bratenstücke aus der Keule
und ausgelöste Stücke vom Rücken als Medaillons

___________________________________________________________________________________

Reh
Rehfleisch zählt zu den Favoriten in der Wildküche. Charakteristisch sind die feine Faserstruktur, die dunkelrote Färbung, das besondere Aroma und der hervorragende Geschmack.


Gewicht: bis ca. 20 kg (Rehböcke)
Sehr beliebt: Rücken und Keule

___________________________________________________________________________________

Wildschwein
Einzigartig im Geschmack: Wildbret jüngerer Stücke ist besonders zart, im Alter werden die Stücke grobfaseriger und etwas fester.


Besonders delikat: Wildschweinschinken

___________________________________________________________________________________

Hase
Ein eher seltenes Vergnügen – das zarte und wohlschmeckende Hasenfleisch steht nicht mehr so oft auf dem Speiseplan. Mit der saftigen und würzigen Note beschert dieses Wild besondere Gaumenfreuden.

 

Absolut empfehlenswert: Rücken und Keule

___________________________________________________________________________________

Flugwild
Individuelle Aromen – Fasan, Taube oder Ente sind leicht voneinander zu unterscheiden. Im Vergleich zum Geflügel ist das Fleisch des Flugwilds magerer und dunkler.


Unvergleichlich frisch: Wildfasan ab Oktober, Enten auf besondere Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NEUERÖFFNUNG

 

Passend zur Jahreszeit haben wir unseren neuen Hofladen eröffnet!

Ob 1A Bio-Rindfleisch, Wildbret oder frisches Gemüse aus der Region - hier finden Sie alles was Sie für einen erstklassigen Weihnachtsbraten benötigen.

 

Sie suchen noch ein Geschenk? Bei uns erhalten Sie auch Geschenkkörbe, die Sie sich aus unserem reichhaltigen Angebot selbst zusammenstellen können! Sprechen Sie uns gerne an.